-
Mein Blog

Chaos-Praxisbeispiel

Chaos- Trennung - Praxisbeispiel in der KunsttherapieKlientin Anfang 20, Trennung vom Freund.
Die junge Frau beschreibt ihr Bild als "Chaos." Ihre bunte Haribowelt sei zerbrochen. Sie ist in ihren Grundfesten erschüttert und hat das Gefühl im Chaos, dem großen Sprung in der Mitte des Bildes zu versinken. Solche tiefen schwarzen Risse, Einschnitte und bedrohlich wirkende Bilder sind höchst alamierend und sollten unbedingt ernst genommen werden! Bei diesem Bild ist der in der Mitte gezeichnete kräftige Baum ein Zeichen, dass die Klientin zwar stark erschüttert ist, aber gut verwurzelt im Leben. So beschrieb sie auch selbst dieses Bild. "Es ist nichts mehr wie es war, aber ich bin noch da!"
Die junge Frau malte noch mehrere sehr farbintensive Bilder, mit der Zeit verschwand das "Schwarze" und machte wieder kräftigen Farben Platz.
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint